Nord-Spain-1-1-by-Swiss-Bike-Tours
Nord-Spain-1-2-by-Swiss-Bike-Tours

Nord Spanien

from CHF1,340

In Nord Spanien laden die Pyrenäen zum Biken ein. Diese Region nahe der französischen Grenze mit unendlich langen Bike Trails gilt noch als Geheimtipp. Im Grunde genommen erinnert die Landschaft mit ihrem Vorgebirge, den  Hügeln und den Weinbergen sehr an die Toskana! Ihre zusätzlichen Erwartungen betreffend Essen, Wein und Hotel möchten wir sehr gerne übertreffen und Ihnen auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Dies sind traumhafte Bike Ferien, denen wir mit einem sensationellen Hotel die Krone aufsetzen. Konnten wir Ihr Interesse für diese Bike Ferien wecken? Es würde uns freuen Sie bei uns begrüssen zu dürfen.

Wenn Sie mit den ÖVs nach Nord Spanien anreisen möchten, empfehlen wir Ihnen Ihr Bike  in einem EVOC Bike Cover Bag zu verpacken. Sie umgehen dadurch Probleme mit der französischen und spanischen  Bahn. Einen EVOC Bag können Sie in unserem Abenteuer Shop beziehen. Für den Ticket Kauf empfehlen wir Ihnen den SBB Online Schalter.

Sie werden in diesen Bike Ferien in Nord Spanien  einige Höhenmeter bewältigen, bitte beachten Sie unsere Seite für Touren Vorbereitungen. Sie werden vor allem im Level S2 auf technischen Trails unterwegs sein.

  • Kunden Bewertungen 2 Reviews
    5/5
  • Ferien-Stil Angebots-Art
      Entdecken
    • Technischer Level S2
      3/6
    • Gruppen Grösse Kleine Gruppen
      12
    Alles über das Angebot Nord Spanien.

    Information zur Nord-Spanien Bike-Woche

    Biken in den Pyrenäen. Beziehungsweise biken in den Catalonischen Pyrenäen nahe der französischen Grenze!

    Ein für die meisten Schweizer unbekanntes Bikegebiet, mit sehr viel Ähnlichkeit zu der Toscana. Da gibt es höhere Berge, doch das Vorland erinnert mit seinen Gutshöfen den Zypressen gesäumten Zufahrten an die toskanische Landschaft. Ebenso wie in der Toscana gibt es hervorragenden Wein und gutes Essen! Die Trails in dieser Region sind wunderbar und zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht. Ferner ist unser Hotel, an einem kleinen See und bietet hervorragende Zimmer. Schliesslich noch die kleine Ortschaft mit einem fantastischen alten Zentrum und viele kleine Strassen-Restaurants, die zum Verweilen einladen. Übrigens wünschen wir jetzt schon viel Vergnügen und Prost bei einem Cerveza de barril. Das Abendessen wird im Hotel eingenommen. 5 Tage Singletrail fahren, gutes Essen, fantastischer Wein – und Sie wollen nicht mehr nach Hause!

    Auf einen Blick
    Was ist in der Tour inklusive?Im Angebot enthalten sind folgende Punkte.
    • Ein erfahrener Guide von Swiss Bike Tours
    • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit HP in einem Hotel
    • 5 geführte Biketouren in den Vogesen
    • Frühstück und Nachtessen im Hotel
    • Alle Transporte während der Woche sind in unserem Bus.
    • Seilbahn und Bahn Tickets vor Ort
    • Bike tools und Service Material stehen ihnen zur Verfügung
    Was ist in der Tour nicht dabei.Im Angebot sind folgende Punkte.
    • obligatorische Annullationskosten- und Assistanceversicherung
    • An- und Rückreise
    • Mittagessen, Getränke während der Mahlzeit
    • sämtliche Versicherungen
    1. Tag 1 Anreise

      Die Anreise nach Spanien ist individuell. Treffpunkt ist um 16 Uhr im Hotel.

    2. Tag 2 Strecke 41 km / 400 Höhenmeter

      Am ersten Tag rollen wir ein, es geht im wunderschöne Tal, el Gran Valle del Pirineo, dem Fluss el Segre entlang. Die Höhenmeter können jederzeit angepasst werden.

    3. Tag 3 Strecke 30 km / 800 Höhenmeter

      Ein längerer Anstieg führt uns nach Cami de l’Agua. Bei einem traumhaft gelegenen Golfplatz nehmen wir das Mittagessen ein. Die Trails zurück sind einmalig schön.

    4. Tag 4 Strecke 48 km / 1000 Höhenmeter

      Heute gibt es einen Transfer mit dem Bus in das Skigebiet Font Romeu auf 1900 müM. Hammer-Trail warten auf uns bis nach Llivia. Danach folgen einige Wurzeltrails und Suonen und es stellt sich immer wieder die Frage: sind wir in Frankreich oder doch noch in Spanien?

    5. Tag 5 Strecke 47 km / 1000 Höhenmeter

      Heute geht es auf Forststrassen in die Höhe. Der folgende Singletrail durch eine herrliche Schlucht will nicht mehr enden. Jeder bekommt da glänzende Augen!

    6. Tag 6 Strecke 60 km / 0 Höhenmeter

      Höhenmeter sind heute individuell. Es geht mit der Bahn in das Skigebiet La Molina und von dort mir der Luftseilbahn hoch bis auf 2200 müM.
      Hier gibt es verschiedene Abfahrten die man wählen kann. Es wird wohl kaum bei einer Fahrt mit der Luftseilbahn bleiben!

    7. Tag 7 Abreise

      Abreise – Die Abreise ist individuell. Die Zimmer im Hotel müssen um 9 Uhr geräumt werden.

    Nord-Spain-2-1-by-Swiss-Bike-Tours
    Nord-Spain-2-2-by-Swiss-Bike-Tours
    Hotel

    Wir übernachten im traumhaften Hotel direkt an einem kleinen See.

    1. Wie viel im Voraus soll ich meinen Urlaub buchen?

      Wir empfehlen Ihnen unsere Ferienangebote im Minimum 6 Monate im voraus zu Buchen! Für unsere Wochenenden empfehlen wir im Minimum 4 Monate im voraus zu buchen! Viele unserer Ferienangebote sind weit im Voraus ausverkauft, so ist es clever sich eine Platz nach Ihren Wünschen durch frühzeitiges Buchen zu sichern. Wir bieten ihnen einen Early-Bird Rabatt für frühzeitiges Buchen. Sichern Sie sich Ihren 5% Discount durch eine rechtzeitige Buchung. Besuchen Sie unser Produkt Seiten.

    2. Wie kann ich mein Angebot buchen?

      Sie können sich Ihren Reise-Platz sichern, indem Sie auf den Schaltknopf „Jetzt Buchen“ drücken. Den Schaltknopf finden Sie auf unseren Produkt-Seiten. Ein Vorteil für unsere langjährigen Kunden, Sie dürfen uns anrufen. Wir erledigen den Rest. (+41 44 950 59 77) Ein Deposit sichert Ihren Platz die Restzahlung erfolgt 2 Monate vor dem Reisestart. Ihre Depotzahlung für Wochenenden oder Wochen Touren ist 14 Tage lang gesichert und rückerstattbar. In dieser Zeit können Sie Ihre Ferien planen, Ihre Anreise buchen etc…
      Für Tageskurse ist der Betrag sofort fällig.

      Für weitere Details lesen Sie die Allgemeinen Vertrags Bedingungen.

    3. Welche Technik Skala verwenden Sie?

      Level

      Die Singletrail-Skala unterteilt sich in die drei Schwierigkeitsklassen Leicht, Mittel und Schwer.

      Diese Schwierigkeitsklassen orientieren sich dabei an dem Fahrkönnen eines durchschnittlichen Bikers mit einem technisch aktuellen Mountainbike.

      Zur konkreten Klassifizierung und genaueren Differenzierung der Trails (und Schwierigkeitsklassen) werden sechs relativ gut voneinander abgrenzbare Schwierigkeitsgrade (S-Grade) von S0 bis S5 herangezogen.

      Die Skala unterteilt sich in die drei Schwierigkeitsklassen Leicht, Mittel und Schwer. Leicht, bedeutet fahren ohne Stützräder, Schwer, kann auch mit unfahrbar bezeichnet werden.

      Die Schwierigkeitsklasse Leicht umfasst die Grade S0 und S1, Mittel wird durch S2 definiert und Schwer beinhaltet alle darüber hinausgehenden S-Grade.

      Die Einstufung des Singletrails erfolgt ausschließlich auf Grundlage möglichst objektiver Wegcharakteristika unter idealen Randbedingungen wie ausreichendes Tageslicht und trockenem Untergrund. Die Einstufung ist damit unabhängig von fahrtechnisch nicht beeinflussbaren bzw. subjektiven und variablen Faktoren wie z. B. …

      • dem Gefahrengrad (Absturzgefahr),
      • dem Wetter (Nässe, Wind, Nebel und Schnee),
      • den Lichtverhältnissen oder
      • der Fahrgeschwindigkeit.

      Bei der Orientierung nach S-Graden ist daher zu beachten, dass sich der fahrtechnische Anspruch beispielsweise durch schlechte Witterungsverhältnissen oder schnelleres Tempo deutlich nach oben verschieben kann.

    4. Wie technisch ist die Reise?

      Der Schwierigkeitsgrad jeder Tour ist unterschiedlich. Sie können die Bewertung auf jeder Produkt Seite unter Aktivitäten Level von S0 bis S5 finden, zudem sind im Reiseplan die ungefähren Distanzen und Höhenmeter angegeben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Skills und Fitnes Level. Bitte lesen Sie diese Seite gewissenhaft durch!

    5. Wie fit muss ich für diese Reise sein?

      Der Schwierigkeitsgrad unserer Reisen Variiert, bitte prüfen Sie unsere Angaben auf den jeweiligen Produkte-Seiten, Sie finden Angaben zum Aktivitäten Level und im Reise Plan angaben zu den Distanzen und Höhenmetern.

      Es wird immer schnellere und langsamere Biker geben, im generellen versuchen wir durch die Ausschreibung einen Ausgleich zu schaffen. Im weiteren, sollte aber beachtet werden, dass es sich um ein gemeinsames Erlebnis handeln soll. Es ist nicht das Ziel Kilometer und Höhen Meter auf Teufel komm raus zu absolvieren. Wir warten auf einander und haben Zeit die Aussicht zu geniessen und da und dort ein Foto zu machen. Sie haben das absolute Vergnügen auf Ihrer Reise, wenn Sie gut vorbereitet und trainiert sind. Sie erhalten nach der Buchung Unterlagen zu Ihrer Reise, die auch Vorschläge für Ihr Training beinhalten.

      Bitte lesen Sie unsere Level und Fitness Beschreibung für mehr Informationen.

    6. Visa Bestimmungen

      Wenn Sie kein EU Bürger sind, bitte informieren Sie sich auf der folgenden der Schengen Visa Info Seite wie Sie vorgehen müssen um ein Visum zu erhalten. Hier klicken!

    7. Was ist wenn ich Solo reise?

      Wir haben viele Solo Reisende. Sie werden viele grossartige Personen von der ganzen Welt kennen lernen. Solo Reisende werden paarweise in Doppelzimmer untergebracht. Wir achten darauf, dass die Geschlechter zusammen passen. Als Option gegen Aufpreis bieten wir auf fast allen Reisen Einzelzimmer oder Einzelzelte solange verfügbar an

    8. Kann ich auf der Reise spezielles Essen buchen?

      Auf dieser Reise können wir nur normales und vegetarisches Essen anbieten.

    9. Soll ich mein eigenes Bike mit nehmen oder soll ich eines mieten?

      Wir stellen an dieser Destination keine Miet-Bikes zur Verfügung.

    10. Reisen mit dem eigenen Bike?

      Wenn Sie mit Ihrem Bike reisen, ist dies einfacher als man denkt. Die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen an den internationalen Flughäfen machen es jedoch erforderlich, dass Sie sich an Vorgaben halten. Für unsere Internationalen Touren in den Oman oder nach Lesotho, ist folgendes zu berücksichtigen. Die Masse des Bike-Kartons oder des Bike-Koffers dürfen unter keinen Umständen höher als 85 cm und länger als 135 cm sein. Grössere Gepäckstücke passen am Eingangszoll im Oman und im Ausgangszoll in Lesotho nicht durch die Röntgenanlage. Halten Sie sich daran, ansonsten wird Ihr Gepäck im Oman nicht eingeführt oder bleibt in Lesotho zurück.
      Wir empfehlen Ihnen zum besseren Schutz und problemlosen Transport Ihres Bikes und wenn Sie vorhaben mehr als einmal mit dem Mountainbike die Ferien zu verbringen, in einen Bike-Koffer zu investieren. Unsere Guides haben sehr gute Erfahrungen mit folgenden Produkten gemacht:
      EVOC bike bag | DAKINE bike bag | THULE bike case
      Wie man ein Bike in einem Bike Koffer verpackt sehen Sie in diesem Thule Video!

    11. Bike Haftungsausschluss

      Transportschäden und Diebstahl von (Miet-) Bikes. Swiss Bike Tours haftet nicht für auf Transporten (Zug, Schiff, Flugzeug und Bussen usw.) entstandene Schäden am Fahrrad, ebenso nicht bei Diebstahl des Fahrrads unterwegs. Die Teilnehmer/innen müssen Ihr Fahrrad privat versichern. Insbesondere haftet der/die Teilnehmer/in auch bei Beschädigungen oder Verlust des bei Swiss Bike Tours geliehenen Mietmountainbikes. Wir empfehlen den Abschluss einer Reisegepäckversicherung und eine Mobi-High-Tech-Vollkasko-Versicherung für Ihr Fahrrad.

    12. Welches Bike ist ideal für diese Reise?

      Für diese Tour ist ein leichtes All-Mountainbike oder ein Cross Country Bike mit mindestens 120mm Federweg vorne und hinten die richtige Wahl. Eine absenkbare Sattelstütze wird empfohlen.

    13. Was ist die Ideale Bereifung?

      Mit leichtesten MTB-Reifen haben wir schlechte Erfahrungen gemacht. Unsere Guides fahren Continental Race King ProTection Reifen oder Continental Mountain King ProTection Reifen, immer in der Version ProTection. Maxxis High Roller’s sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Wir bitten unsere Kunden mit gut gewarteten Bikes und mit guten MTB-Reifen an unsere Anlässe zu kommen, damit der Gruppe lange Wartezeiten wegen Reparaturen erspart bleiben.

    14. Brauche ich Protektoren und Helm?

      Leichte Knie-Protektoren sind geeignet. Viele unserer Guides verwenden von G-Form den PRO X Knee Pad. Ein Helm ist obligatorisch genauso wie Handschuhe. Eine Brille ist sehr empfehlenswert.

    15. Wie ist das Wetter und welche Kleidung benötige ich?

      Das Wetter in Nord Spanien ist generell angenehm, kann aber im Gebirge richtig kalt werden. Im Frühling und Herbst sind die Abende kühl.  Im Gebirge ist es leicht möglich, dass die Temperaturen Tagsüber auf 10 Grad fallen. Nehmen Sie darauf Rücksicht beim Packen. Während des Tages erwarten wir Temperaturen zwischen 10 und 30 °C.

    16. Wo ist der Start Punkt?

      Der Startpunkt ist um 16 Uhr im Hotel in Nord Spanien. Die Anreise ist individuell. Alle weiteren Informationen erhalten Sie nach Ihrer Buchung.

    17. Kann ich Optionen buchen?

      Wir offerieren viele Optionen zu unseren Touren damit Sie das Beste für sich auswählen können. Von Einzelzimmer zu Transfers und Verlängerungen ihres Aufenthaltes. Es gibt viele Optionen die helfen sollten, dass Sie das beste Erlebnis wie nur möglich haben werden.
      Um Ihre Optionen zu buchen, wählen Sie diese bitte in Ihrem Warenkorb aus.

    18. Urlaub Verlängerung

      Viele Kunden verlängern ihre Ferien auf unseren Internationalen Reisen. Wir machen es Ihnen einfach, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir können Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung sicher weiter helfen. Kontaktieren Sie uns per Email: info@swissbiketours.com

    19. Generelle Packliste

      Wenn Sie bei uns gebucht haben, erhalten Sie mit den Unterlagen eine ausführliche Packliste zugesandt. Hier stellen wir Ihnen eine Generelle Packliste zur Verfügung.

    20. Werkzeug und Ersatzmaterial

      Wir empfehlen Ihnen folgendes auf die Tour mitzubringen. Ihr Guide wird den Rest mit sich führen oder im Hotel in einer Werkzeugkiste dabei haben:

      • Multitool (mit Kettennieter)
      • Reifen Heber
      • 2 Ersatz Schläuche
      • 1 kleine Pumpe
      • 1 Schaltauge/Ausfallende für Ihr Bike
      • 1 Satz Bremsbeläge für vorne und hinten
      • Eventuell seltene Teile die man nicht in jedem Bike Shop bekommen wird. (Shimano bekommt man auch im Ausland fast immer aber Magura Bremsbeläge nicht).
    21. Waschgelegenheit für Ihre Kleider

      Sie können Ihre Kleider im Hotel selbst auswaschen! Wenn Sie im Hotel Fragen werden Ihre Kleidungsstücke kostenpflichtig gewaschen. Dies kann allerdings 2 Tage dauern.

    22. Internet

      WIFI steht Ihnen in den Hotels zur Verfügung oder Sie verwenden Roaming.

    23. Impfungen

      Für Auslandsreisen sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und sich von Ihm beraten lassen. In Nord Spanien ist eine Tetanus- und Tollwut-Impfung üblich.

    24. Welche Währung wird in Nord Spanien verwendet?

      In Nord Spanien werden Euro verwendet (EUR). Für Reisen ins Ausland geben wir Ihnen nach Ihrer Buchung detaillierte Angaben über die Möglichkeit Geld zu wechseln.

    25. Stornierung

      Bitte beachten Sie unsere Annulationsbedingungen in den AGB’s.

    26. Reiseversicherung

      Eine Reise Versicherung die Krankheit, Spital-Aufenthalt, Reiseunterbuch und Rückführungskosten bezahlt, ist neben einer Annullationskostenversicherung zwingend. Wenn Sie bereits eine Reise Versicherung besitzen, überprüfen Sie bitte folgende Punkte:
      a) Sind Rückführungen (e.g. air evacuation) und Spital Kosten in Ihrem Reiseziel gedeckt?
      b) Sind Mountain Bike Reisen gedeckt? (es gibt Versicherungen die Mountain Biking als „Extremsport“ klassieren und dies nur gedeckt ist, wenn Sie es zusätzlich versichern).
      c) Annullationskostenversicherung bis zu 100% von ihren Reisekosten
      Zusätzlich empfehlen wir Ihnen folgende Versicherungsdeckung abzuklären:
      • Ausrüstungsversicherung für verspätetes eintreffen am Zielort, Verlust, Diebstahl und Beschädigung (wenn Sie mit ihrem eigenen Bike reisen)
      • Reiseunterbruch bis zu 100% Ihrer Reisekosten
      • Medizinische Kosten bis zu CHF 50’000 oder höher
      • Medizinischer Notfall Transport bis zu CHF 1’000’000 oder höher
      Bitte beachten Sie, dass unsere Annulations- und Versicherungs-Regeln strikt gehandhabt werden. Wenn Sie sich entschliessen ohne diesen Versicherungsschutz mit uns zu Reisen und es geschieht etwas, kommen Sie nicht zu uns um über Rückerstattung zu diskutieren.

      Für Reisende aus der Schweiz empfehlen wir als Reiseversicherung die Mobiliar. Informationen zur Versicherung finden Sie hier. Bitte Klicken Sie hier für mehr Informationen.
      Wenn Sie die Versicherung direkt abschliessen möchten, können Sie dies über den direkten Zugang hier. Bitte Klicken Sie hier für den direkten Zugang.

      Für Reisende die nicht aus der Schweiz kommen, empfehlen wir World Nomads.
      Reisende aus den U.S. empfehlen wir Global Rescue (Individual Medical Plan with Signature Travel Insurance Plan)
      Eine andere Option für Reisende aus den U.S. können wir Travelex empfehlen (we suggest the Travel Select Plan with the Adventure Plus Pak).

    27. Nofall Kontakt

      Wenn Sie gebucht haben, erhalten Sie alle Informationen wie Ihre Familienmitglieder Sie erreichen können.

    28. Notfall Situationen

      Unsere Guides haben alle ein fundiertes Wissen über die Erstversorgung bei Notfällen. Sie haben eine umfangreiche Notfall-Apotheke in Ihrem Rucksack dabei.

      Seien Sie versichert, dass Ihre Sicherheit unser oberstes Ziel ist. Während der Reise schätzt der Guide die Trails laufend ein und ändert wenn notwendig die Route um Gefahren zu minimieren. Wenn trotz allen ein Unfall geschehen sollte, werden sich Ihre Guides erstversorgen und die die weiteren notwendigen Schritte professionell einleiten. Wenn ein Notfall eine Evakuierung notwendig macht, hat Ihr Guide die notwendigen Informationen über die zur Verfügung stehende Rettungskette, die in der nähe liegenden Spitäler und weiss, wie eine Alarmierung abgesetzt werden kann.

    29. Sicherheit in Nord Spanien

      Spanien gilt als sicheres Land. Wie immer, so auch in Nord Spanien sollte man sich an gewisse Regeln halten. Um Ihre Sicherheit zu erhöhen bitten wir Sie Ihren „Guten Menschen Verstand“ einzusetzen und Vorsicht walten zu lassen. Wir bitten Sie sich an die jeweilige Reise Arrangements zu halten und unbekannte Gegenden nicht selbst zu erkunden. Wir empfehlen Ihnen auch Schmuck weitgehend zu verzichten und Ihre Wertsachen im Hotelsafe zu verwahren. Bewahren Sie immer eine Kopie von Ihrem Pass, Flugticket, Traveler Checks, Kredit Karten Nummer separat von Ihren Originalen auf.

    30. Trinkgelder

      Es steht Ihnen frei, wenn Sie mit den Leistungen unserer Guides/Fahrer zufrieden waren, Ihnen ein Trinkgeld zu überreichen. Für die Trinkgelder in Nord Spanien erhalten Sie nach der Buchung entsprechend detaillierte Angaben.

    Overall Rating
    5/5
    Esther Grossmann
    Reviewed On 17/02/2019
    5/5

    Reisebericht La Cerdanya, Einmal mehr haben wir uns entschlossen ein neues Bike Gebiet zu erkunden und haben uns für Nordspanien entschieden. Das war eine geniale Idee. Die Anfahrt mit dem PKW ist zwar sehr lange, aber wenn man genug Zeit hat, eine sehr eindrucksvolle Reise. Wir hatten prachtvolles Wetter, die ganze Woche, einfach wunderbar. Bei der Ankunft im Hotel Villa Paulita wurden wir sehr herzlich empfangen. Das Hotel liegt wunderbar an einem See und ganz in der Nähe der Altstadt. Wir waren einen Tag früher da und konnten schon mal die Stadt auskundschaften und die schönen Bars und Restaurants geniessen. Am Montag um halb Zehn starteten wir auf unsere erste Biketour. Xavier unser Guide für die ganze Woche erwartete uns vor dem Hotel. Der erste Tag war eher easy, wir fuhren im wunderschöne Tal (El Gran Valle del Pirineo) dem Fluss el Segre entlang. Immer wieder mal auf der einen Seite dann wechselten wir wieder auf die andere Seite. Wunderschöne Landschaft, sehr wild. Zum Mittagessen waren wir wieder zurück im Hotel. 41 km 400Hm. Der zweite Tag war schon etwas anstrengender. Schöner langer Aufstieg nach Cami de l’Aigua. Wunderschöne intakte Natur mit vielen Pferden und Kühen auf den Weiden. Keine Menschen unterwegs. Zum Mittagessen waren wir auf dem Golfplatz in Baltarga. Jordi hat uns begrüsst und zum Mittagessen eingeladen. Paella vom Holzkohlengrill. Einfach himmlisch. Am späten Nachmittag hat uns Xavi auf einen Bauernhof geführt und wir wurden über die Herstellung von einheimischen Käse informiert. Natürlich haben wir Käse gekauft. 26 km 740Hm. Der dritte Tag wurde spannend. Wir wurden mit dem Bus ins Skigebiet von Font Romeu auf 1900 Meter gebracht. Auf einer Schotterpiste fuhren wir über die Hügel bis zu einem wunderschönen Aussichtspunkt. Nachher ging es nur noch runter, zuerst Schotter, dann Wiesentrails und weiter durch ein herrliches Tal bis nach LLivia. Xavi hat wieder ein ganz tolles Restaurant ausgesucht und wir haben geschlemmert wie die Könige. Mit vollen Bäuche lässt sich nicht sehr gut biken. Später fuhren wir den Suonen entlang, teilweise sehr knifflig, eng und mit Wurzel, aber einfach traumhaft, zurück nach Puigcerdà. 46.3 km 982Hm. Am Donnerstag schöner Aufstieg 700Hm auf Forststrasse zu einer Anhöhe, dann Singletrail runter durch eine Schlucht, technisch einfach aber dafür sehr lange. Xavi hat uns wieder in ein sehr spezielles Restaurant geführt. La Fromagerie Gorguza, da gab es Fondue und Raclette, wie zu Hause. Zum Glück war es nicht mehr allzu weit zurück ins Hotel. 45.8 km 850 Hm. Der letzte Tag war nochmals etwas ganz Besonderes, nicht im Programm vorgesehen! Wir fuhren schon um 08.30 vom Hotel mit den Bikes los zum Bahnhof von Puigcerdà und mit der Bahn nach La Molina, auch ein Skigebiet. Die Luftseilban brachte uns und die Bikes zum Top auf 2200 Meter! So nun ging es los. Die Downhillpisten sind markiert, blau, rot und schwarz. Xavi hat das auch noch nie ausprobiert und wir entschieden uns für die blaue Piste, kurz nach der Hälfte fanden wir es ein wenig langweilig und fuhren die zweite Hälfte auf der roten Piste runter. Wow das war aber etwas anderes. Weil es so viel Spass machte fuhren wir noch zweimal mit der Bahn hoch und zweimal die rote Piste runter, bis uns die Handgelenke schmerzten. Auch Xavi war begeistert. Nun mussten wir uns beeilen, da er wieder in einem sehr guten Restaurant einen Tisch reserviert hatte. 13.15 mussten wir dort sein. Das Restaurant war bis auf den letzten Platz besetzt, da in Spanien Nationalfeiertag war. Nach einem wunderbaren Essen fuhren wir zurück zum Hotel. 60 km und keine Hm. Am Abend hat uns Jordi zum Abschied zum Nachtessen eingeladen. Er hat uns in eine Tapas Bar mitgenommen. Das Essen war wieder sehr authentisch, spanisch und wunderbar. Was für eine Woche. Danke vielmals an alle. Am andern Morgen hiess es Koffer packen und die lange Heimfahrt antreten. Wir sind gesund und munter zu Hause angekommen. Esther Grossmann

    Markus Schweizer
    Reviewed On 17/02/2019
    5/5

    Hallo Peter, Heute bekam ich noch die versprochenen Bilder und einen schönen Video von unserer Bike Woche in Spanien: Das war jetzt wirklich in jeder Hinsicht super, super! Hotel, Landschaft, Guide und Veranstalter und zum Glück Felix und Esther, mit denen ich zwar bergauf nicht so mithalten konnte, aber downhill super und ich mich auch sonst sehr gut verstanden habe! Vielen Dank für die Durchführung: so war es natürlich Luxus pur! Herzliche Grüsse Markus Schweizer. Uster

    LEAVE YOUR COMMENT

    Angebot Durchführungsdaten Angebots-Status Kann ich buchen? Preis pro Teilnehmer inkl. MWST  
    6. Oktober 2019 - 12. Oktober 2019
    Buchbar
    CHF1,340