Titel 1 Bikerin im Elsass mit Swiss Bike Tours
Ladies-Bike-Holidays-2-by-Swiss-Bike-Tours
Titel 2 Bikerin im Elsass mit Swiss Bike Tours
Titel 3 Bikerinnen mit Swiss Bike Tours

Frauen Bike Woche

ab CHF1355

Diese Frauen Bike Woche ist für Ladies, die gerne Singletrails fahren! Das Elsass bietet alles, was es für eine Bike-Woche braucht; Unzählige verborgene Trails, die Sie auf keiner Karte finden werden! Übrigens entstehen jedes Jahr neue Trampelpfade, die in die Tourenplanung eingebunden werden können. Somit haben wir eine breite Auswahl von sehr flowig bis hin zu richtig fordernden Trails. Dementsprechend werden die Touren in dieser Bike Woche Ihren Wünschen angepasst. Dazu bieten wir lockere, spassige Atmosphäre, denn “Lustig muss es sein!”, ausgezeichnetes Essen im Hotel und in speziell für Sie ausgesuchten Restaurants. Konnten wir Ihr Interesse wecken? Kommen Sie mit und geniessen Sie das traumhafte Elsass.
Diese Woche findet in Hohwald im “Elsass” und den angrenzenden Gebieten in den Vogesen statt. Die Woche ist auch für E-MTB Fahrerinnen geeignet.

Für die An- und Rückreise an die Frauen Bike Woche empfehlen wir Ihnen mit dem Auto anzureisen und Fahrgemeinschaften zu bilden. Wenn Sie mit den ÖV’s anreisen möchten, lassen Sie sich von der SBB beraten! Klicken Sie hier für eine Bike Reservation und hier für den Ticket Kauf. Wenn Sie eine Bike Reservation umgehen möchten, empfehlen wir Ihnen den TranZBag den Sie bei uns beziehen können. Bike Verpackungen

Sie werden an dieser Frauen Bike Woche einige Höhenmeter bewältigen, bitte beachten Sie unsere Seite für Touren Vorbereitungen. Sie werden vor allem im Level S1 und Level S2 auf technischen Trails unterwegs sein.

  • Kunden Bewertungen 4 Feedbacks
    5/5
  • Ferien-Stil Angebots-Art
      Entdecken
    • Technischer Level S2
      3/6
    • Gruppen Grösse Kleine Gruppen
      8
    Alles über das Angebot Frauen Bike Woche.

    6 Tage die Besten Single Trails

    Durch unsere lokalen Guide finden wir jedes Jahr neue Touren damit wir Ihnen einen grösseren Single Trail Anteil bieten können. Es ist unser Anspruch den Teer Anteil so gering wie nur möglich zu halten und wenn immer möglich die aufstiege auf Forstwege zu legen. Die ausgedehnten Wälder bieten unzählige Trails unterbrochen von Alp Weiden und da und dort mit einem versteckten Restaurant. Das Essen ist hervorragend auch für Vegetarierinnen. Die die schon einmal mit uns unterwegs waren, wissen dass das Essen für uns wichtig ist. Deshalb kommt das kulinarische nie zu kurz.

    Auf einen Blick
    Was ist in der Tour inklusive?Im Angebot enthalten sind folgende Punkte.
    • 1 – 2 Tour Guides
    • 6 Übernachtungen HP in einem Hotel
    • 6 geführte Biketouren
    • Frühstück und Nachtessen im Hotel
    • Bike tools und Service Material stehen ihnen zur Verfügung
    Was ist in der Tour nicht dabei.Im Angebot sind folgende Punkte.
    • obligatorische Annullationskosten- und Assistanceversicherung
    • An- und Rückreise
    • Mittagessen, Getränke während der Mahlzeit
    • sämtliche Versicherungen
    1. Tag 1 Anreise / Strecke ca. 10 km / ca. 100 Höhenmeter

      Willkommen im Elsass. Die Anreise ist individuell.

      Wir treffen uns um 15:45 Uhr im Hotel und beziehen die wunderschönen Zimmer. Am Abend gibts noch eine kurze kennenlernen Runde auf den naheliegenden Trails.

      Für die An- und Rückreise an die Frauen Bike Woche empfehlen wir Ihnen das Auto mit Fahrgemeinschaften. Für die ÖV s lassen Sie sich Bitte bei der SBB beraten. Klicken Sie hier für eine Bike Reservation und hier für den Ticket Kauf. Wenn Sie eine Bike Reservation umgehen möchten, empfehlen wir Ihnen den TranZBag den Sie bei uns beziehen können. Bike Verpackungen

    2. Tag 2 Strecke 32 km / 700 Höhenmeter

      Der Spielplatz. Wir zeigen Ihnen, dass das Elsass ein riesiger Spielplatz ist. Unzählige Singletrails die wir Ihnen gerne zeigen möchten. Aufwärts gehts hauptsächlich auf Wald- und Feldwegen, abwärts auf Trails. Das Mittagessen (nicht inbegriffen) nehmen wir jeweils in lokalen versteckten Restaurant ein.

    3. Tag 3-6 Strecke variabel km / variabel Höhenmeter

      Die folgenden Tourentage werden Ihren wünschen entsprechen angepasst. Was wir Ihnen garantieren können sind fantastische Aussichten, super Trails und viel Spass! Die Höhenmeter und die Strecken länge wird angepasst und können am Tag verkürzt oder verlängert werden. Am letzten Abend können wir noch einmal ein fantastisches Nachtessen im Hotel geniessen und am kommenden Morgen ausschlafen.

    4. Tag 7 Heimreise

      Nach eine guten Frühstück packen wir und treten gegen den Mittag leider die Heimreise an. Die Zimmer müssen um 11 Uhr geräumt sein.

      Individuelle Rückreise.

      Dies sind Beispiel-Touren und können jederzeit angepasst werden.

    Ladies-Bike-Week-Ticino-1-by-Swiss-Bike-Tours
    Ladies-Bike-Week-Ticino-2-by-Swiss-Bike-Tours
    Hotel

    Wir übernachten in le Hohwald. Die Zimmer sind in diesem Boutique Hotel individuell eingerichtet!

     

    die Gastgeberin Schöpft
    Reichhaltiges Nachtessen

    Unser Hotel im Elsass Unsere Zimmer im Elsass

    Nachtessen
    Kartoffelauflauf
    1. Wie viel im Voraus soll ich meinen Urlaub buchen?

      Wir empfehlen Ihnen unsere Ferienangebote im Minimum 6 Monate im voraus zu Buchen! Für unsere Wochenenden empfehlen wir im Minimum 4 Monate im voraus zu buchen! Viele unserer Ferienangebote sind weit im Voraus ausverkauft, so ist es clever sich eine Platz nach Ihren Wünschen durch frühzeitiges Buchen zu sichern. Wir bieten ihnen einen Early-Bird Rabatt für frühzeitiges Buchen. Sichern Sie sich Ihren 5% Discount durch eine rechtzeitige Buchung. Besuchen Sie unser Produkt Seiten.

    2. Wie kann ich mein Angebot buchen?

      Sie können sich Ihren Reise-Platz sichern, indem Sie auf den Schaltknopf „Jetzt Buchen“ drücken. Den Schaltknopf finden Sie auf unseren Produkt-Seiten. Ein Vorteil für unsere langjährigen Kunden, Sie dürfen uns anrufen. Wir erledigen den Rest. (+41 44 950 59 77) Ein Deposit sichert Ihren Platz die Restzahlung erfolgt 2 Monate vor dem Reisestart. Ihre Depotzahlung für Wochenenden oder Wochen Touren ist 14 Tage lang gesichert und rückerstattbar. In dieser Zeit können Sie Ihre Ferien planen, Ihre Anreise buchen etc…
      Für Tageskurse ist der Betrag sofort fällig.

      Für weitere Details lesen Sie die Allgemeinen Vertrags Bedingungen.

    3. Welche Technik Skala verwenden Sie?

      Level

      Die Singletrail-Skala unterteilt sich in die drei Schwierigkeitsklassen Leicht, Mittel und Schwer.

      Diese Schwierigkeitsklassen orientieren sich dabei an dem Fahrkönnen eines durchschnittlichen Bikers mit einem technisch aktuellen Mountainbike.

      Zur konkreten Klassifizierung und genaueren Differenzierung der Trails (und Schwierigkeitsklassen) werden sechs relativ gut voneinander abgrenzbare Schwierigkeitsgrade (S-Grade) von S0 bis S5 herangezogen.

      Die Skala unterteilt sich in die drei Schwierigkeitsklassen Leicht, Mittel und Schwer. Leicht, bedeutet fahren ohne Stützräder, Schwer, kann auch mit unfahrbar bezeichnet werden.

      Die Schwierigkeitsklasse Leicht umfasst die Grade S0 und S1, Mittel wird durch S2 definiert und Schwer beinhaltet alle darüber hinausgehenden S-Grade.

      Die Einstufung des Singletrails erfolgt ausschließlich auf Grundlage möglichst objektiver Wegcharakteristika unter idealen Randbedingungen wie ausreichendes Tageslicht und trockenem Untergrund. Die Einstufung ist damit unabhängig von fahrtechnisch nicht beeinflussbaren bzw. subjektiven und variablen Faktoren wie z. B. …

      • dem Gefahrengrad (Absturzgefahr),
      • dem Wetter (Nässe, Wind, Nebel und Schnee),
      • den Lichtverhältnissen oder
      • der Fahrgeschwindigkeit.

      Bei der Orientierung nach S-Graden ist daher zu beachten, dass sich der fahrtechnische Anspruch beispielsweise durch schlechte Witterungsverhältnissen oder schnelleres Tempo deutlich nach oben verschieben kann.

    4. Wie technisch ist die Reise?

      Der Schwierigkeitsgrad jeder Tour ist unterschiedlich. Sie können die Bewertung auf jeder Produkt Seite unter Aktivitäten Level von S0 bis S5 finden, zudem sind im Reiseplan die ungefähren Distanzen und Höhenmeter angegeben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Skills und Fitnes Level. Bitte lesen Sie diese Seite gewissenhaft durch!

    5. Wie fit muss ich für diese Reise sein?

      Der Schwierigkeitsgrad unserer Reisen Variiert, bitte prüfen Sie unsere Angaben auf den jeweiligen Produkte-Seiten, Sie finden Angaben zum Aktivitäten Level und im Reise Plan angaben zu den Distanzen und Höhenmetern.

      Es wird immer schnellere und langsamere Biker geben, im generellen versuchen wir durch die Ausschreibung einen Ausgleich zu schaffen. Im weiteren, sollte aber beachtet werden, dass es sich um ein gemeinsames Erlebnis handeln soll. Es ist nicht das Ziel Kilometer und Höhen Meter auf Teufel komm raus zu absolvieren. Wir warten auf einander und haben Zeit die Aussicht zu geniessen und da und dort ein Foto zu machen. Sie haben das absolute Vergnügen auf Ihrer Reise, wenn Sie gut vorbereitet und trainiert sind. Sie erhalten nach der Buchung Unterlagen zu Ihrer Reise, die auch Vorschläge für Ihr Training beinhalten.

      Bitte lesen Sie unsere Level und Fitness Beschreibung für mehr Informationen.

    6. Soll ich mit dem Öffentlichen Verkehr anreisen ?

      Wir empfehlen Ihnen die stressfreie Anreise mit den ÖVs! Sie haben auf der Hin- und Rückreise sicherlich keinen Stau. Die SBB bringt Sie direkt bis Lugano, die FLP Bahn bis nach Ponte Tresa und von dort steht Ihnen um 15:40 der von uns offerierte Hotel Shuttle Bus gratis zur Verfügung.

      Was sollten Sie beachten, wenn Sie mit der SBB ins Tessin reisen:

      Wenn Sie auf der SBB Webseite https://www.sbb.ch/de/fahrplan.html sind, geben Sie ihren Abfahrtsort ein, dann Ponte Tresa als Zielort, nun das Datum und die Ankunftszeit da müssen Sie umschalten und 15:30 Uhr eingeben! Wenn Sie Ihr Bike in einen TranZbag verpacken, den Sie bei uns unter Bike Zubehör bestellen können, sparen Sie sich die Bike Reservation und das Velo Ticket.

      Als Beispiel für den 28.8.2022 ab Zürich HB

      13:05 Ab Zürich HB Gleis 8
      14:58 An Lugano Gleis 2
      15:09 Ab Lugano FLP Gleis 11
      15:35 An Ponte Tresa

      Der kostenlose Hotel Shuttle Bus fährt um 15:40 Uhr von Ponte Tresa nach Sessa und am letzten Tag des Anlasses um 16:30 Uhr von Sessa nach Ponte Tresa.

      Vor der Abreise müssen Sie infolge allfälliger kurzfristigen Fahrplanänderungen alle Verbindungen überprüfen.

      Wenn Sie ohne verpacktes Bike Reisen wollen, bitte verwenden Sie die «Erweiterte Suche» und wähle Sie «Velo Mitnahme (nur in der Schweiz)»

    7. Visa Bestimmungen

      Wenn Sie kein EU Bürger sind, bitte informieren Sie sich auf der folgenden der Schengen Visa Info Seite wie Sie vorgehen müssen um ein Visum zu erhalten. Hier klicken!

    8. Was ist wenn ich Solo reise?

      Wir haben viele Solo Reisende. Sie werden viele grossartige Personen von der ganzen Welt kennen lernen. Solo Reisende werden paarweise in Doppelzimmer untergebracht. Als Option gegen Aufpreis bieten wir auf fast allen Reisen Einzelzimmer solange verfügbar an.

    9. Soll ich mein eigenes Bike mit nehmen oder soll ich eines mieten?

      Wir stellen an dieser Destination keine Miet-Bikes zur Verfügung.

    10. Reisen mit dem eigenen Bike?

      Wenn Sie mit dem Öffentlichen Verkehr anreisen können Sie Ihr Bike auch in einem TranZbag mit nehmen, dann entfällt das Bike Billette und die Veloplatzreservation.

      Wenn Sie mit Ihrem Bike reisen, ist dies einfacher als man denkt. Die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen an den internationalen Flughäfen machen es jedoch erforderlich, dass Sie sich an Vorgaben halten. Für unsere Internationalen Touren in den Oman oder nach Lesotho, ist folgendes zu berücksichtigen. Die Masse des Bike-Kartons oder des Bike-Koffers dürfen unter keinen Umständen höher als 85 cm und länger als 135 cm sein. Grössere Gepäckstücke passen am Eingangszoll im Oman und im Ausgangszoll in Lesotho nicht durch die Röntgenanlage. Halten Sie sich daran, ansonsten wird Ihr Gepäck im Oman nicht eingeführt oder bleibt in Lesotho zurück.
      Wir empfehlen Ihnen zum besseren Schutz und problemlosen Transport Ihres Bikes und wenn Sie vorhaben mehr als einmal mit dem Mountainbike die Ferien zu verbringen, in einen Bike-Koffer zu investieren. Unsere Guides haben sehr gute Erfahrungen mit folgenden Produkten gemacht:| DAKINE bike bag | THULE bike case
      Wie man ein Bike in einem Bike Koffer verpackt sehen Sie in diesem Thule Video!

    11. Bike Haftungsausschluss

      Transportschäden und Diebstahl von (Miet-) Bikes. Swiss Bike Tours haftet nicht für auf Transporten (Zug, Schiff, Flugzeug und Bussen usw.) entstandene Schäden am Fahrrad, ebenso nicht bei Diebstahl des Fahrrads unterwegs. Die Teilnehmer/innen müssen Ihr Fahrrad privat versichern. Insbesondere haftet der/die Teilnehmer/in auch bei Beschädigungen oder Verlust des bei Swiss Bike Tours geliehenen Mietmountainbikes. Wir empfehlen den Abschluss einer Reisegepäckversicherung und eine Mobi-High-Tech-Vollkasko-Versicherung für Ihr Fahrrad.

    12. Welches Bike ist ideal für diese Reise?

      Für diese Tour ist ein leichtes All-Mountainbike oder ein Cross Country Bike mit mindestens 120mm Federweg vorne und hinten die richtige Wahl. Eine absenkbare Sattelstütze wird empfohlen.

    13. Was ist die Ideale Bereifung?

      Mit leichtesten MTB-Reifen haben wir schlechte Erfahrungen gemacht. Unsere Guides fahren Continental Race King ProTection Reifen oder Continental Mountain King ProTection Reifen, immer in der Version ProTection. Maxxis High Roller’s sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Wir bitten unsere Kunden mit gut gewarteten Bikes und mit guten MTB-Reifen an unsere Anlässe zu kommen, damit der Gruppe lange Wartezeiten wegen Reparaturen erspart bleiben.

    14. Brauche ich Protektoren und Helm?

      Leichte Knie-Protektoren sind geeignet. Viele unserer Guides verwenden von G-Form den PRO X Knee Pad. Ein Helm ist obligatorisch genauso wie Handschuhe. Eine Brille ist sehr empfehlenswert.

    15. Wie ist das Wetter und welche Kleidung benötige ich?

      Das Wetter im Tessin ist generell angenehm warm, kann aber der Höhe kühler werden. Im Frühling und Herbst sind die Abende kühl, ist es leicht möglich, dass die Temperaturen auf 15 Grad fallen. Nehmen Sie darauf Rücksicht beim Packen. Während des Tages erwarten wir Temperaturen zwischen 20 und 25 °C.

    16. Wo ist der Start Punkt?

      Der Startpunkt ist um 15 Uhr im Hotel im Tessin (Malcantone). Die Anreise ist individuell. Alle weiteren Informationen erhalten Sie nach Ihrer Buchung.

    17. Kann ich Optionen buchen?

      Wir offerieren viele Optionen zu unseren Touren damit Sie das Beste für sich auswählen können. Von Einzelzimmer zu Transfers und Verlängerungen ihres Aufenthaltes. Es gibt viele Optionen die helfen sollten, dass Sie das beste Erlebnis wie nur möglich haben werden.
      Um Ihre Optionen zu buchen, wählen Sie diese bitte in Ihrem Warenkorb aus.

    18. Urlaub Verlängerung

      Viele Kunden verlängern ihre Ferien auf unseren Internationalen Reisen. Wir machen es Ihnen einfach, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir können Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung sicher weiter helfen. Kontaktieren Sie uns per Email: info@swissbiketours.com

    19. Generelle Packliste

      Wenn Sie bei uns gebucht haben, erhalten Sie mit den Unterlagen eine ausführliche Packliste zugesandt. Hier stellen wir Ihnen eine Generelle Packliste zur Verfügung.

    20. Werkzeug und Ersatzmaterial

      Wir empfehlen Ihnen folgendes auf die Tour mitzubringen. Ihr Guide wird den Rest mit sich führen oder im Hotel in einer Werkzeugkiste dabei haben:

      • 2 Ersatz Schläuche
      • 1 Schaltauge/Ausfallende für Ihr Bike
      • 1 Satz Bremsbeläge für vorne und hinten
      • Eventuell seltene Teile die man nicht in jedem Bike Shop bekommen wird. (Shimano bekommt man auch im Ausland fast immer aber Magura Bremsbeläge nicht).
    21. Waschgelegenheit für Ihre Kleider

      Im Hotel steht eine Waschmaschinen zur Verfügung die Sie selbst benützen können, dies kostet eine Kleinigkeit. Wenn Sie im Hotel Fragen werden Ihre Kleidungsstücke kostenpflichtig gewaschen.

    22. Internet

      WIFI steht Ihnen in den Hotels zur Verfügung.

    23. Impfungen

      In Tessin empfehlen wir Ihnen eine Tetanus- und Zecken-Impfung.

    24. Stornierung

      Bitte beachten Sie unsere Annulationsbedingungen in den AGB’s.

    25. Reiseversicherung

      Eine Reise Versicherung die Krankheit, Spital-Aufenthalt, Reiseunterbuch und Rückführungskosten bezahlt, ist neben einer Annullationskostenversicherung zwingend. Wenn Sie bereits eine Reise Versicherung besitzen, überprüfen Sie bitte folgende Punkte:
      a) Sind Rückführungen (e.g. air evacuation) und Spital Kosten in Ihrem Reiseziel gedeckt?
      b) Sind Mountain Bike Reisen gedeckt? (es gibt Versicherungen die Mountain Biking als „Extremsport“ klassieren und dies nur gedeckt ist, wenn Sie es zusätzlich versichern).
      c) Annullationskostenversicherung bis zu 100% von ihren Reisekosten
      Zusätzlich empfehlen wir Ihnen folgende Versicherungsdeckung abzuklären:
      • Ausrüstungsversicherung für verspätetes eintreffen am Zielort, Verlust, Diebstahl und Beschädigung (wenn Sie mit ihrem eigenen Bike reisen)
      • Reiseunterbruch bis zu 100% Ihrer Reisekosten
      • Medizinische Kosten bis zu CHF 50’000 oder höher
      • Medizinischer Notfall Transport bis zu CHF 1’000’000 oder höher
      Bitte beachten Sie, dass unsere Annulations- und Versicherungs-Regeln strikt gehandhabt werden. Wenn Sie sich entschliessen ohne diesen Versicherungsschutz mit uns zu Reisen und es geschieht etwas, kommen Sie nicht zu uns um über Rückerstattung zu diskutieren.

      Für Reisende aus der Schweiz empfehlen wir als Reiseversicherung die Mobiliar. Informationen zur Versicherung finden Sie hier. Bitte Klicken Sie hier für mehr Informationen.
      Wenn Sie die Versicherung direkt abschliessen möchten, können Sie dies über den direkten Zugang hier. Bitte Klicken Sie hier für den direkten Zugang.

      Für Reisende die nicht aus der Schweiz kommen, empfehlen wir World Nomads.
      Reisende aus den U.S. empfehlen wir Global Rescue (Individual Medical Plan with Signature Travel Insurance Plan)
      Eine andere Option für Reisende aus den U.S. können wir Travelex empfehlen (we suggest the Travel Select Plan with the Adventure Plus Pak).

    26. Nofall Kontakt

      Wenn Sie gebucht haben, erhalten Sie alle Informationen wie Ihre Familienmitglieder Sie erreichen können.

    27. Notfall Situationen

      Unsere Guides haben alle ein fundiertes Wissen über die Erstversorgung bei Notfällen. Sie haben eine umfangreiche Notfall-Apotheke in Ihrem Rucksack dabei.

      Seien Sie versichert, dass Ihre Sicherheit unser oberstes Ziel ist. Während der Reise schätzt der Guide die Trails laufend ein und ändert wenn notwendig die Route um Gefahren zu minimieren. Wenn trotz allen ein Unfall geschehen sollte, werden sich Ihre Guides erstversorgen und die die weiteren notwendigen Schritte professionell einleiten. Wenn ein Notfall eine Evakuierung notwendig macht, hat Ihr Guide die notwendigen Informationen über die zur Verfügung stehende Rettungskette, die in der nähe liegenden Spitäler und weiss, wie eine Alarmierung abgesetzt werden kann.

    28. Sicherheit in der Schweiz

      Die Schweiz gilt als eines der 10 sichersten Länder der Welt. Wie auch immer, auch hier sollte man sich an gewisse Regeln halten wie auf jeder Reise. Um Ihre Sicherheit zu erhöhen bitten wir Sie Ihren „Guten Menschen Verstand“ einzusetzen und Vorsicht walten zu lassen. Wir bitten Sie sich an die jeweilige Reise Arrangements zu halten und unbekannte Gegenden nicht selbst zu erkunden. Wir empfehlen Ihnen auch Schmuck weitgehend zu verzichten und Ihre Wertsachen im Hotelsafe zu verwahren. Bewahren Sie immer eine Kopie von Ihrem Pass, Flugticket, Traveler Checks, Kredit Karten Nummer separat von Ihren Originalen auf.

    29. Trinkgelder

      Es steht Ihnen frei, wenn Sie mit den Leistungen unserer Guides zufrieden waren, Ihnen ein Trinkgeld zu überreichen. Für die Trinkgelder im Ausland erhalten Sie nach der Buchung entsprechend detaillierte Angaben.

    Overall Rating
    5/5
    Schwerzmann Elvira
    Bewertet am 08/09/2022
    5/5

    Abenteuerlust und Nervenkitzel kamen in der diesjährigen Frauenbikewoche nicht zu kurz. Peter fand für uns die richtige Dosierung. Mentale Herausforderung wenn man doch meist im Züri-Oberland unterwegs ist. Für mich ist es einfach ein Genuss wenn ich keine Karten lesen muss,Peter kennt am Berg jede Wurzel mit Vornamen. So schafft man es immer zeitig in den verdienten Apero. Freu mich schon wieder wenn ich das nächste Mal dabei sein kann.

    Rahel
    Bewertet am 25/09/2020
    5/5

    Einfach super :-) Cule Frauen, toller Guide, super Trails - was will man mehr!?! Ach ja - gutes Essen... das hatten wir definitiv auch. Ich würde sofort wiederkommen!

    Rita
    Bewertet am 17/02/2019
    5/5

    Ladies Bike Woche, 7 Tage Genuss pur!! Malcantone : verschlungene Trails, Grottos, glotzende Kühe, unauffindbare Dinge, Grosswildjagd und vieles mehr…… Am Sonntagnachmittag schleichen ein paar Ladies in der Hotelanlage umher, ausschauend, wer ist dabei in der Bike-Woche im Tessin. Schnell sitzt man zusammen am runden Tisch mit Guide Peter der uns durch diese Woche führt. Irgendwann sind dann alle Ladies angekommen. Am nächsten Morgen wurden die Bike von den Guides, ja, für heute sind noch zwei weitere dabei, unter die Lupe genommen. Nichts entgeht ihren Augen! Auf geht’s, Mädels, wenn man runter will muss man zuerst aufwärts trampeln, auch wenn Günter dies nicht so toll findet. Die ersten Höhenmeter, früher oder später haben es alle geschafft, eine wohlverdiente Pause in der Sonne sitzend, zu geniessen. Sprüche klopfen und träumen von der Abfahrt. Am besten man schnappt sich „as Füdli“ von einem Guide, da wir ja heute so viel Auswahl haben, fällt es uns schwer zu entscheiden. So, jetzt fertig geträumt. Die Guides treiben uns weiter, es kommen Passagen mit mehr laufen als biken. Haben wir einen Bike & Hike Kurs gebucht. Endlich ein Singeltrail abwärts und die Beiz auf der Italienischer Seite ist auch nicht mehr weit. Juchzend und schwitzend geht es runter, steinig, ruppig, wurzlig, eng, jede Lady ist auf ihre Art gefordert. Eine wohlverdiente Mittagspause mit leckerem Fleisch & Käse direkt ab Hof. Am Schluss wird das Dessert mit einem Schnaps aufgefahren. Günter wäre gerne länger sitzen geblieben. Nichts da, neue „Füdli“ Verteilung ein paar schöne Trails führen uns in die Schweiz. So schnell wie möglich zurück ins Hotel, wir haben Termine bei Heidi aus Südafrika. Sie ist die gute Seele und macht unsere müden Beine für den nächsten Tag wieder fit. Ihre Massagen sind einfach wunderbar. Diesen Service können wir jeden Tag geniessen. Beim Nachtessen, alle frisch durchgeknetet, werden die Erlebnisse erzählt und verarbeitet, es war was los für den ersten Tag. Dies war erst der Beginn, mit gespannten Ohren hören wir zu, was uns erwartet in den nächsten Tagen. Wir suchen verschlungene Trails, mit der Beschreibung; „bim Schtechloob reachts, bim Schtoamannli leanks, mit a paar Bömm dazwüscha“, wer sucht der findet. Am Schluss sind wir immer wieder irgendwo rausgekommen, dank Peter der diese Gegend kennt wie seine Hosentaschen! Er braucht Geduld, denn wenn die Ladies ihre Rücksäcke durchsuchen, einpacken auspacken, wo ist schon wieder…. nochmals auspacken, einpacken, ja ja dies braucht Zeit. So eine Tasche ist eine Herausforderung & es steckt viel Arbeit dahinter ;-) Günther will Zeit schinden, nicht aufwärts trampeln. Wir kommen durch Gegenden einfach wunderschön, grüne Wiesen mit Kühen die uns mit ihren glotzenden Augen beobachten. Wälder mit Licht und Schattenspiel, Bäume voll mit Kastanien, Aussicht da kann man nur sagen „Wau“. Sonnenschein pur, flowige Trails, Grottos mit leckeren Spaghetti, Touren die einem alles abverlangen, auch mal mit einem Abflug in die Brombeeren. Dies kam so weit, dass wir nach zwei Touren zurück im Hotel direkt auf die Stühle „plumpsten“ mit letzter Kraft „as Bier & Aperol bestellen konnten. Sogar Günter war zu faul, für die Massage. Nur noch die Seele baumeln lassen. Ein Nachtessen auswärts in einem heimischen Lokal bei Sigrist ist ein Erlebnis, nicht nur die Polenta auf dem Feuer auch der Wirt ist ein Besuch wert. Philosophie zur später Stunde, spannend was der alles erzählte. Nachdenklich machten wir uns auf den Weg nach Hause. Das Abenteuer geht weiter. Eine kleine Baby-Natter hat sich ins Foyer vom Hotel verirrt. Diese hatte vermutlich mehr Angst als wir. Aller Mut zusammen genommen, wurde das verängstigte Tier in die Freiheit entlassen. Und schwubs, weg war sie. Günther war für dieses mal still. Am Samstag war diese super Woche vorbei. Wir besuchten noch den Markt von Ponte Tresa, umherschlendern, bummeln, beobachten, probieren, einkaufen, geniessen mit sich und der Welt zufrieden. Nun hiess es Abschied nehmen, wir haben viel erlebt, gelernt und an der Technik gefeilt. Viel gelacht, es hat einfach Spass gemacht. Hey Ladies ihr ward eine coole Truppe, Peter da kann ich nur sagen: Herzlichen Dank! September 2018, rimul Und zum Schluss noch dies: Wer zum Teufel ist Günter? Ganz einfach, der innere Schweinehund

    Cécile
    Bewertet am 17/02/2019
    5/5

    Ladies Bike-Woche, im Tessin / Malcantone – vom Neuling zur Wiederholungstäterin Vorneweg: was für eine Woche :-)! Super Ladies, beste Guides, flowige und knackige Trails, traumhafte Gegend, bombastisches Essen, tolle Unterkunft, Pool, ausgelassene Stimmung. Was will man mehr? Kaum im Casa Corinzia des Hotels Villa del Sole angekommen, werde ich von meiner Zimmernachbarin Yvonne – Wiederholungstäterin im 3. Jahr – als Neuling erkannt und fürsorglich in Empfang genommen. Sie erklärt mir gleich die Gepflogenheiten, wo man sich trifft und einen guten Kaffee bekommt. Diesen gibt es praktischerweise auf der Terrasse mit der wunderbaren Aussicht in der Wohnung im Casa Jasmin gleich gegenüber, in welcher drei Ladies einquartiert sind: Brigitte, diejenige mit der Kaffeemaschine und Wiederholungstäterin im 7. Jahr, Elvira im 5. und Graziella im 3. Jahr dabei. Peter, unser Guide, ist ebenfalls schon vor Ort und von allen werde ich herzlich aufgenommen. Ich fühle ich mich gleich puddelwohl. Kurz darauf stossen Sandra und Monika, beide Wiederholungstäterinnen im 2. Jahr, zur gemütlichen Runde dazu. Beim anschliessenden gemeinsamen Nachtessen in einem nahegelegenen Grotto lerne ich diese super Truppe besser kennen und freue mich noch mehr auf die bevorstehenden Tage. Der erste Biketag startet mit dem Hausberg und gilt als Standortbestimmung. Die Spannung, ob die Trails und Serpentinen, die letztes Jahr teilweise noch Mühe bereiteten, nun geknackt werden, ist gross. Christa und Peter stehen wo nötig Hilfe und geben nützliche Tipps. Und siehe da, Peter – der ja bekannt ist für seine umsichtige Art, die Bike Technik motivierend zu vermitteln – ist voll des Lobes ob den Fortschritten, die im vergangenen Jahr erzielt wurden. Auch wenn die Levels unterschiedlich sind: keine der Teilnehmerinnen kommt zu kurz oder wird überfordert. Gefordert werden wir allesamt. Erfolgreich überwundene Kurven, Wurzeln und Hindernisse werden auch von den anderen Teilnehmerinnen bejubelt und beklatscht. Herrlich, herzlich und ohne Konkurrenz. Diese Woche befahren wir unter anderem den Monte Lema (mit der Gondel hoch und über Singletrails runter), fahren einen Teil der Strada Verde, machen den Giro del Malcantone via Arosio, Cademario, Iseo, zirkeln über einen langen Singletrail entlang der Flanke des San Salvatore und Monte Arbòstora nach Morcote und radeln dem See entlang zurück. Die Trails die wir befahren sind bombastisch. Mal locker und flowig, mal knackig und anspruchsvoll. Peter und Christa kennen deren viele und lotsen uns über so manches zusätzliche aber lohnenswerte Bögli! Die Aussicht ist grandios, die Stimmung super. Die Touren betragen zwischen 20 – 40km und 700 – 1100hm. Ein Eis zwischendurch, ein Sprung nach der Tour ins kühle Nass und das wohlverdiente Bier am Pool kommen ebenfalls nicht zu kurz und runden die sonst schon prächtigen Tage lohnend ab. Während der ganzen Zeit essen wir wie die Götter (resp. Göttinnen) im Himmel. Feine, authentische Tessiner Küche. Über Mittag wie auch abends kehren wir in ausgezeichneten, auserlesenen Restaurants und Grotti’s ein. Zum Nachtessen werden wir auch von Christian, Christas Ehemann begleitet. Sie beide führen zusammen mit Sohn Oliver und dessen Freundin Angelika das gemütliche Hotel Villa del Sole. Ladies, Peter, Christa und Chrigi: es war eine erstklassige, phantastische und grossartige Woche. Ich freue mich schon darauf, im 2016 Wiederholungstäterin zu werden und hoffe sehr, dann wieder mit euch allen zusammen über ge… (niale) Trails zu flitzen :-)! Cécile

    Bewerten Sie uns

    Angebot Durchführungsdaten Angebots-Status Kann ich buchen? Preis pro Teilnehmer inkl. MWST  
    2. September 2024 - 8. September 2024
    Ausgebucht
    CHF1355